Der Herzschlag der Erde. Langsam, tief, umfassend.
Eingehüllt in dunkle, nährende Schwingung sinke ich – in mich.
Wurzeln, Becken, Boden. Mutterraum.

Ihre rauen Küsse sind sanft und summen durch meine Schichten.
Da drin, bewegte Ruhe, ruhige Bewegung. Lebenskraft, sie fließt, sie lacht, sie weint, sie singt.
Sie quillt über und zieht sich zurück, unendliche Gezeiten.

Wer bin ich, wenn nicht du?
Ein Licht in deinem Schoß, geborgen.